Sulzburg: Der Nationalsozialismus als deutsche Vergangenheit und Gegenwart

Wer sich auf die Lehren aus dem Dritten Reich beruft, der orientiert sich a Grundsätzliche. Der Nationalsozialismus und seine Verbrechen sind in den vergangenen etwa 25 Jahren in Deutschland und anderen Ländern zu einer Kategorie der moralischen Absolutheit geworden; durch sie wurde das politisch Verwerfliche schlechthin definiert. In seinem Vortrag in der ehemaligen Synagoge Sulzburg referiert Dr. Ulrich Herbert, Professor für neuere und neueste Geschichte an der Universität Freiburg i. Br. Weiterlesen: KarteSulzburgUlrichHerbertDruck22

Freitag, 7. Dezember 2018, 19 Uhr
Sulzburg, ehemalige Synagoge
Eintritt KarteSulzburgUlrichHerbertDruck22

Namenswand_Blaues Haus Breisach_Ari Nahor

Breisach: Gedenkveranstaltung

Anlässlich der 80. Jährung des Novemberpogroms und der Zerstörung der Breisacher Synagoge am 10. November 1938 findet eine Gedenkveranstaltung der Stadt Breisach auf dem Synagogenplatz statt.

Sonntag, 11. November 2018, 11.45 Uhr
Synagogenplatz, Breisach
Eintritt frei

Offenburg: 500 Schüler erinnern an den Holocaust

Zum gedneken an die reichspogromnacht vor 80 jahren pflegt das Bündnis „Aufstehen gegen Rassismus“ Stolpersteine in der Ortenau. Die neunten Löassen vieler Offenburger Schulen beteiligen sich and er Aktion. Im Rahmen des von der Stadt Offenburg organisierten Gedenktages haben am 9. November mehr als 500 neuntklässler die 120 Stolpersteine in der Stadt auf Hochglanz poliert. Weiterlesen: BZ_3.11.18_Stolpersteine und BZ_10.11.18_9. November und OT_10.11.18_9. November

Gedenkstätte Natweiler. Foto: Claude TRUONG-NGOC

Natzweiler: Das Grauen steckt noch im Boden

Alexandre Bolly hält ein bistoprisches Foto ind en Händen. Es soll der orientierung dienen und einen vergleich liefern. Er steht direkt am rande des offenen Grabungsstichs, dahinter lagert aufgeworfene Erde. Eine der Erdschichten ist an dieser Stelle schwarz, Bolly kann nur vermuten, dass an dieser Stelle einmal wald verbrannt ist: Ab dem mai 1941 kamen dann die ersten Häftlinge und errichteten auf 800 metern Höhe in den Vogesen eigenhändig das Konzentrationslager Natzweiler-Struthof. Weiterlesen: OT_3.11.18_Natzweiler