Studienreise nach Camp de Gurs, Maiso d´Izieu und Camp des Milles

In Südwestdeutschland steht der Name Gurs für die Deportation der badischen, pfälzischen und saarländischen Juden. An einem einzigen Tag, dem 22. Oktober 1940, wurden über 6000 Menschen, vom Baby bis zum Greis, ins besiegte Frankreich abgeschoben.
Im Oktober 2020 jährt sich die Deportation zum 80. Mal. Am 25. Oktober 2020 werden viele Menschen aus Frankreich, Spanien und Deutschland nach Gurs kommen, um an diesem Jahrestag der Opfer der Deportation und anderer Opfer – spanische Bürgerkriegsflüchtlinge, politische Verfolgte usw. – zu gedenken.
Auch die Teilnehmenden der Bus-Exkursion nehmen an dieser Gedenkfeier teil, die gemeinsam von der „Arbeitsgemeinschaft der badischen Städte zur Pflege und Unterhaltung des Deportierten- Friedhofes“, dem Oberrat der Israeliten Baden und französischen Partnern getragen wird. Weitere Informationen zur Busreise und Anmeldeformalitäten: Exkursion nach Gurs 23-28.10.2020

Freitag, 23. – Mittwoch, 29. Oktober 2020
Kosten: 400 € inkl. Busreise , Übernachtung im DZ und Halbpension
Anmeldung bis 15.September 2020
Leitung: Jürgen Stude, 07807 957612 | Renate Kreplin und Susanne Christ
Kooperationspartner: Evangelische Erwachsenenbildung in Baden | Arbeitsstelle Frieden der Evangelischen Landeskirche in Baden | Förderverein Mahnmal zur Erinnerung an die nach Gurs deportierten badischen Jüdinnen und Juden

Print Friendly, PDF & Email